Routen

Der Jakobsweg startet dort, wo man sich gerade befindet!

So heißt es zumindest. Da dies aber durchaus zu einem sehr anstrengenden, und vor allem sehr weiten Weg führen kann, gibt es natürlich auch offizielle Routen des Jakobsweges.

Die Routen sind über ganz Europa verstreut. Um einen kleinen Überblick über die bekanntesten Routen zu bekommen, soll die nachfolgende Grafik (Original findet man auf Wikipedia) ein wenig Aufschluss geben.

Jakobsweg in Spanien und Europa

Der bekannteste, offizielle  Weg ist der Camino Francés, der quer durch Spanien führt. Dieser ist in der Grafik rot markiert. Er hat zwei verschiedene Ausgangspunkte (Somport-Aragón oder von Roncesvalles-Navarra), die in Puente la Reina wieder zusammenführen. Der über 800 Kilometer lange Weg führt Sie durch vier landschaftlich und kulturell sehr unterschiedliche Regionen. Er beginnt in den Pyrenäen, über die man in das Weinland Rioja gelangt. Darauf folgt das spanische Kernland (Kastilien und León), welches schließlich nach Galicien zu den Kelten führt.

Als ich mich selbst dafür entschloss, eine Pilgerreise auf dem Jakobsweg zu machen, entschied ich mich für den Camino Francés und den Ausgangspunkt Saint Jean Pied de Port, der dann nach Roncesvalles führt. Ein Grund für diese Entscheidung war, dass dieser Weg auch durch die berühmte Stadt Pamplona führt, welche jedes Jahr durch die dort abgehaltenen Stierkämpfe in den Medien präsent ist.

Abgesehen vom Camino Francés gibt es aber noch viele andere Alternativen für den Jakobsweg. Dabei findet man Wege nicht nur in Spanien, sondern in ganz Europa (wie Sie bereits auf der obigen Karte gesehen haben). Wenn Sie einen Blick auf den Bereich Links werfen, werden Sie einige interessante Webseiten finden, die noch weitere Informationen über diese Wege bieten.

Auf dieser Seite jedoch möchte ich Ihnen noch weitere Informationen zu den bekanntesten Routen des Jakobswegs in Spanien liefern. Hierbei handelt es sich um den Camino FrancésCamino InglésCamino de la CostaCamino Primitivo und die Via de la Plata. Diese Routen werden kurz beschrieben und in einer Karte dargestellt. Ich hoffe, dass diese Informationen für Sie hilfreich sind!